FHWS Gebäude Ignaz-Schön-Straße 11 in Schweinfurt

Projekte

Ein wesentlicher Bestandteil des Masterstudiengangs ist das "forschende Lernen". Dazu werden die Studierenden im Rahmen von Projekten angeleitet, komplexere Fragestellungen aus der angewandten Mathematik und Physik zu bearbeiten. Mögliche Projektthemen sind hier aufgelistet. Die Vorschlagsliste wird zyklisch aktualisiert. Es besteht auch die Möglichkeit mit eigenen Ideen ein Projektthema zur Bearbeitung vorzuschlagen.

Für mehr Informationen auf den Titel klicken!

Inbetriebnahme des Arduino Roboterarms und Programmierung, so dass der Roboterarm Figuren (Kreise, Quadrate…) auf Papier zeichnen kann.

Kontakt: Prof. Dr. Seufert

OpenCV ist eine offene Softwarebibliothek für Computer Vision und Bildverarbeitung. Im Projekt soll eine bestehende mathematische Methode der Bildverarbeitung (z.B. Bildsegmentierung) für OpenCV umgesetzt werden. Das Projekt setzt Grundkenntnisse in C++ voraus.

Kontakt: Prof. Dr. Storath

Die Automatisierung von Pick&Place-Vorgängen ist eine Paradedisziplin für die 3D-Bildverarbeitung, denn eine schnelle und zuverlässige Teileerkennung ist die Grundlage, um Handhabungsprozesse mit dem Roboter zu lösen. Mit Hilfe von Stereo-Kameras (hier Ensenso) und spezieller Software (hier HALCON) kann man die Form, Größe und Lage der Objekte erkennen und diese Informationen an die Robotersteuerung weitergeben. So wird auch der Griff auf ungeordnete Teile in einer Kiste, das sogenannte Bin-Picking, möglich.

Kontakt: Prof. Dr. Zirkelbach

Für die numerische Berechnung von Integralen nicht-ganzzahliger Ordnung gibt es eine Reihe von klassischen und gut verstandenen Ansätzen, die jedoch den Nachteil eines relativ hohen Rechenaufwands haben. Um dieses Problem zu umgehen, wurden Varianten vorgeschlagen, die diesen Rechenaufwand erheblich reduzieren. Allerdings ist nicht ganz klar, wie sich die Modifikationen der Methoden auf die Ergebnisgenauigkeit auswirken. Außerdem gibt es komplett neuartige Algorithmen, die auf vollständig anderen Konstruktionsprinzipien beruhen als die klassischen. Auch hier ist unklar, wie die Genauigkeit der Näherungslösungen von den Parametern der Algorithmen abhängt. In diesem Projekt sollen einige ausgewählte Algorithmen der verschiedenen Typen implementiert und mit Hilfe von geeigneten Testbeispielen genauer untersucht und miteinander verglichen werden.

Kontakt: Prof. Dr. Diethelm

Ein wesentlicher Prozessschritt im Karosseriebau der Fahrzeugindustrie ist das Tiefziehen von Blechteilen. Hierbei werden geeignet geformte Blechstücke (sog. Platinen) aus einem sehr langen ebenen Blechband, dem sog. Coil, ausgeschnitten und unter Einwirkung von Zug- und Druckkräften in einer Presse in die gewünschte gekrümmte Form gebracht. Dieses Projekt betrachtet den Teilprozess des Ausschneidens der Platine aus dem Coil. Untersucht werden soll, wie die auszuschneidenden Stücke so auf dem Coil angeordnet werden können, dass das Material möglichst gut ausgenutzt wird und wenig Verschnitt entsteht.


Kontakt: Prof. Dr. Diethelm