FHWS Gebäude Röntgenring 8 in Würzburg

Akademischer Abschluss – beste Berufsaussichten

Wer das Studium erfolgreich abschließt, erhält einen Master of Arts (M.A.). 

Was lässt sich damit anfangen?

Wer den fächerübergreifenden Master wie den unseren absolviert, hat sich ein Kommunikations-Knowhow erworben, das ihn/sie für ein Volontariat im Journalismus oder für ein Traineeship in der Unternehmenskommunikation qualifiziert. Nicht selten schaffen es unsere AbsolventInnen, zumal sie noch zusätzliche eigene berufspraktische Erfahrungen vorweisen können, dass Ihre Ausbildungszeit verkürzt wird. Manche steigen auch gleich als (PR-)Redakteure in den Beruf ein.

Unsere AbsolventInnen bekommen in aller Regel gute Jobs, die besten sogar Top-Jobs in der Kommunikationsbranche. Dies gilt nicht nur für diejenigen, die es in die Unternehmenskommunikation zieht. Auch wer in den Journalismus will, sollte keine Probleme haben: Bei den Fachmedien gibt es noch Redakteursstellen – auch mit Festanstellung – und genau für diese Branche bilden wir ja aus. Aber auch in den Publikumsmedien, bei Tageszeitungen und Special-Interest-Zeitschriften, hat sich die Beschäftigungsituation entspannt. Jedenfalls bekommen unsere AbslventInnen auch in diesem Bereich Volontariate.